Bücher Buchtipp des Monats Lesetipps

Buchtipp des Monats I: „Inspector Chopra und der Juwelenraub“

Heute erscheint Band 2 der Inspector-Chopra-Reihe von Vaseem Khan, hervorragend übersetzt von meinem Kollegen Peter Friedrich.

Warum habe ich zu diesem Buch gegriffen?

Große Coverliebe. 🙂 Schon Band 1 hat mich mit seinem unglaublich tollen, farbenfrohen Cover zum Lesen verleitet. Außerdem mochte ich, dass der Klappentext ein wenig bizarr klang – ein Ermittler mit einem Babyelefanten?

Worum geht es in Band 2?

Inspector Chopra und Elefant Ganesha sind wohl das ungewöhnlichste Ermittlerduo der Welt

Zum ersten Mal seit Langem werden die britischen Kronjuwelen wieder in Indien ausgestellt. Ausgerechnet am Tag, als Inspector Chopra das Museum in Mumbai besucht, geschieht jedoch das Undenkbare: Die Krone von Königin Victoria mitsamt dem berühmt-berüchtigten Koh-I-Noor-Diamanten wird gestohlen. Der Juwelenraub sorgt sofort für eine aufgeheizte politische Stimmung. Inspector Chopra weiß, dass der Diamant so schnell wie möglich gefunden werden muss und begibt sich zusammen mit seinem Schützling, Jungelefant Ganesha, auf Spurensuche.

Was zeichnet diese Reihe aus?

Ein unaufgeregter Ermittler mit einem ungewöhnlichen Sidekick, ein tiefer Einblick in das indische Alltagsleben und Fälle, die alles andere als vorhersehbar sind.

Der Leser lernt durch die Augen Chopras eine Menge über die Kultur Indiens mit all ihren Besonderheiten. Eine großartige literarische Reise für alle, die sich gerne von fremden Kulturen bezaubern lassen und ungewöhnliche Fälle à la Agatha Christie und Colin Cotterill mögen.

Klare Leseempfehlung!

 

WERBUNG

(*) Nach dem Telemediengesetz sind Links auf Verlage, Shops und Affiliate-Links als Werbung zu kennzeichnen, übrigens ganz unabhängig davon, ob das Buch ein Rezensionsexemplar ist oder selbst gekauft wurde. Ich bekomme kein Geld von den Verlagen, sie stellen mir lediglich ein Buch zur Verfügung. Das verpflichtet mich zu nichts, ich schreibe auch kritische Rezensionen oder verzichte ganz darauf, ein Buch zu besprechen. Meine Meinung ist nach wie vor unabhängig. Die Links sind ein Service für euch Blogbesucher, auf den ich nicht verzichten möchte.

Autor: Vaseem Khan

Übersetzer: Peter Friedrich

Umfang: 400 Seiten

Verlag: Ullstein Taschenbuch

Erscheinungsjahr: 2018

Zur Website des Autors

Klappentext und Coverfoto: Ullstein Verlag

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply