November-Kalender Rezept

November-Kalendertürchen Nummer 1

Heute stellen wir euch die Autorin Janina Venn-Rosky vor. Erzähl uns doch ein bisschen was über dich und deine Bücher, Janina!

Hallo, Ihr Lieben. Ich bin froh, dass ich Euch heute hinter diesem Adventskalendertürchen begrüßen darf.

Ich schreibe Liebes- und Frauenromane. Die Heldinnen meiner Bücher sind starke Frauen, die mit viel Humor und Glauben an das Leben ihren eigenen Weg gehen.

Gerade ist mein neues Buch „Sehnsucht nach Teeküssen“ erschienen, der letzte Teil meiner Tea Time Trilogie.

In den Büchern ums Tea Time geht es um einen charmanten Teesalon und drei Frauen, die auf der Suche nach dem Glück sind. Jede von ihnen verfolgt ihren ganz eigenen Traum, der sie alle drei zusammenführt. Es geht um Freundschaft, Liebe, Geborgenheit und natürlich um leckeren Tee und fantastischen selbstgebackenen Kuchen. Man sollte die Bücher nicht ohne eine Leckerei und eine Tasse Tee in der Nähe lesen.

 

Und welches Rezept hast du uns mitgebracht?

Ich habe in meinen Büchern hauptsächlich Kuchen- oder Scone-Rezepte, aber ein Rezept ist dabei, das vielleicht noch als Plätzchenrezept durchgeht.

„Katharinas Teekuchen“ entstammt dem ersten Band meiner Tea Time-Trilogie. In jedem Band habe ich drei Rezepte zum Nachbacken, denn im „Tea Time“, dem romantischen Teesalon wird nicht nur guter Tee getrunken, sondern auch sehr guter Kuchen gegessen. 😊

 

Katharinas Teekuchen

Man nehme:

  • 250 g Butter
  • 60 Puderzucker
  • das Mark einer Vanilleschote (oder alternativ ein Päckchen Vanillezucker und die Zuckermenge ein wenig reduzieren)
  • 250 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln oder Nüsse
  • 50 g Kokosraspeln
  • eine Prise Salz
  • reichlich Puderzucker zum Wälzen nach dem Backen
  1. Den Ofen auf 200° (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Butter mit dem Puderzucker und der Vanilleschote/dem Vanillezucker gut vermischen. Dann die restlichen Zutaten hinzufügen. Alles gut verkneten und aus dem fertigen Teig kleine Kugeln formen (ca. 4 Zentimeter Durchmesser).
  3. Die Kugeln auf das Backblech setzen und etwa 10-12 Minuten (mittlere Schiene) backen. Nicht zu lange und zu dunkel backen, sonst werden die Plätzchen hart und trocken. Sie sollten noch hell sein.
  4. Die fertigen Plätzchen einen Moment abkühlen lassen. Die noch warmen Kugeln vorsichtig in reichlich Puderzucker wälzen. Auskühlen lassen.
  5. Wenn die Teeküchlein vollständig erkaltet sind, ein weiteres Mal mit Puderzucker bestäuben und in einer Blechdose verwahren.

 

Schon gesehen?

Hinter dem Kalendertürchen Nummer 2 könnt ihr Janinas Buch „Liebe in Teedosen“ gewinnen!

 

WERBUNG

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Mehr über Janina könnt ihr auch auf ihrer Website erfahren. Hier findet ihr alle Neuigkeiten zu ihren Büchern und könnt euch auch zu ihrem Newsletter anmelden.

www.janinavennrosky.de

Janinas Facebook-Seite

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Sanny
    November 1, 2017 at 7:58 pm

    Ich habe den ersten Teil der Teatime Trilogie. Nur wie geht es weiter?

  • Reply
    Jeannette
    November 1, 2017 at 8:02 pm

    Liebe Sanny,

    schau mal hier: https://janinavennrosky.de/romane/
    Dort findest du auch Leseproben aller Romane. Der dritte Band der Tea-Time-Trilogie ist gerade erst vor wenigen Tagen erschienen.

    Viel Spaß beim Lesen,
    Jeannette

  • Reply
    November-Kalendertürchen Nummer 2 • Read & Eat
    November 2, 2017 at 9:03 am

    […] haben wir das Türchen Nummer 1 geöffnet, hinter dem sich das leckere Rezept für Katharinas Teekuchen von Janina Venn-Rosky versteckt hatte. Heute verlosen wir passend dazu ein Exemplar vom ersten Teil ihrer […]

  • Reply
    Susanne Sahner
    November 15, 2017 at 11:07 am

    Da ich ihre Bücher noch nicht kenne, nehme ich sehr gerne an dem Gewinnspiel teil. Und das Rezept wird auf jeden Fall nachgebacken. Vielen Dank dafür.

Leave a Reply