November-Kalender Rezept

November-Kalendertürchen Nummer 13

Heute stellen wir euch Corinna Wieja von „Read & Eat“ ein bisschen näher vor. Erzähl uns doch mal was über dich!

Ich bin eine große Naschkatze und liebe Plätzchen, am liebsten mit Vanille, Zimt, Marmelade oder Schokolade. 🙂 Ich finde, die machen einfach gute Laune. Und nichts geht übers Plätzchenknabbern bei einem guten Buch. Mein Lesegeschmack ist ebenso breit gefächert wie meine Plätzchenvorlieben. In meinem Bücherregal finden sich Klassiker, vor allem Oscar Wilde, den ich für seinen Humor schätze, in trauter Eintracht neben Liebeskomödien, historischen Romanen, Fantasy, Jugendbücher und Krimis. Das sind übrigens auch die Genres, aus denen ich am liebsten übersetze. Meine Liebe für Krimis hat Agatha Christie und ganz zu Anfang der Master of Suspense Alfred Hitchcock und die ???-Fragezeichen-Bücher geweckt. Apropos Kinderbuch – auf meinem Blog übers Kinderbuchschreiben gibt es auch kostenlos abrufbar Adventsgeschichten für Kinder und ich hab einen Blogroman angefangen. Der ist zwar so gar nicht weihnachtlich, aber ich würde mich freuen, wenn ihr mal vorbeischaut. Den Link findet ihr unter meinem Beitrag.

Aber jetzt zu meinem Lieblingsrezept: Wir machen für Weihnachten viele verschiedene Sorten, fast jedes Adventswochenende wird gebacken, wie gesagt, Naschkatze ;-).

Jedes Jahr probieren wir mindestens ein neues Rezept aus. Dieses Mal waren es

 

Zitronenschlangen

Dazu braucht man:

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Fläschchen Zitronenaroma oder 2 EL Zitronensaft
  • 1 Eiweiß
  • 500 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln

Wer will: Lebensmittelfarbe, Zuckerschrift, Augen, Streusel, Kuvertüre etc. zum Dekorieren

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Wer will rührt danach die Lebensmittelfarbe ein. Eiweiß unterrühren. Mehl und Mandeln dazugeben und kräftig durchkneten. Dann kommt noch der Zitronensaft oder das Zitronenaroma dazu.

Den Teig mit einer Spritztülle zu Schlangen auf dem Backblech spritzen. Dazu einen dickeren Klecks für den Kopf machen und danach eine geschlängelte Linie ziehen. Danach die Plätzchen auf dem Blech noch mal eine halbe Stunde kalt stellen, damit die Plätzchen besser die Form behalten. Bei Umluft auf 180 Grad ca. 10 bis 15 Minuten backen. Nach dem Abkühlen nach Wunsch mit Augen und Mustern dekorieren.

 

WERBUNG

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Mehr über Corinna und ihre Bücher erfahrt ihr auf ihrer Website: www.textpuzzlerin.de.

Merken

Merken

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply