November-Kalender Rezept

November-Kalendertürchen Nummer 19

Heute stellen wir euch die Autorin Anja Stephan vor. Erzähl uns doch ein bisschen was über dich und deine Bücher, Anja!

Ich bin Autorin aus Osnabrück und habe im April 2017 meinen ersten Roman veröffentlicht. Es handelt sich hierbei um eine Urban-Fantasy Geschichte mit Elfen. Sie spielt in Paris und es gibt viele Abenteuer zu bestehen. Dabei darf die Liebe natürlich auch nicht fehlen, aber auch wenn es sich eigentlich um eine Liebesgeschichte handelt, ist es keine Schnulze. Ich bin nämlich leider sehr unromantisch. Zur Zeit schreibe ich einen Krimi der klassischen Art und habe noch einige andere Projekte in Planung und Prozess. In meiner Freizeit – sollte ich welche finden – lese ich gern und gehe mit meinem Hund spazieren. Ich bin auch ein großer Fan von nicht ganz so ernstzunehmenden Krimiserien wie „Mord mit Aussicht“ oder „Vier Frauen und ein Todesfall“. Außerdem gehe ich gern ins Kino und liebe Science-Fiction-Filme.

Und welches Rezept hast du uns mitgebracht?

Ich habe euch französische Zwiebelsuppe mitgebracht. Weil meine Elfengeschichte in Paris spielt und Scott McKenzie ein hervorragender Koch ist, werden in seiner Küche traditionelle Gerichte zubereitet. Unter anderem auch die Zwiebelsuppe, die eigentlich super einfach ist.

 

Zwiebelsuppe

Zutaten:

  • 4 Scheiben Weißbrot,
  • 2 Knoblauchzehen,
  • ca. 40g Butter,
  • 20g Mehl,
  • 1 Liter Brühe (Gemüse- oder Fleischbrühe),
  • 100g geriebener Käse (kann auch etwas mehr sein),
  • 500g Zwiebeln und natürlich Salz und Pfeffer

Die Zwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauch fein würfeln – nicht quetschen. Ofen vorheizen.

Butter in einem Topf erhitzen und zum Schmelzen bringen. Darin die Zwiebeln und den Knoblauch hellgelb rösten. Das Mehl unter Rühren hinzufügen und durchschwitzen lassen (Mehlschwitze). Dann die Brühe hinzugeben und umrühren. Das ganze bei kleiner Wärmestufe 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Weißbrotscheiben kräftig toasten und in eine kleine Auflaufform legen. Darauf dann die Suppe geben. Mit dem Käse bestreuen und sofort in den Ofen schieben. Bei ca. 250 Grad Umluft backen bis der Käse gut geschmolzen ist.

 

WERBUNG

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Mehr über Anja könnt ihr auch auf ihren Social-Media-Seiten erfahren.

Website: https://anjastephan.wordpress.com/

Facebook: https://www.facebook.com/AnjaStephanAutorin/?ref=bookmarks

Instagram: https://www.instagram.com/mata_hari82/

Merken

Merken

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply