November-Kalender Rezept

November-Kalendertürchen Nummer 7

Heute stellen wir euch die Autorin Felicity Green vor. Erzähl uns doch ein bisschen was über dich und deine Bücher, Felicity!

Hallo, ich bin Felicity Green. Ich schreibe Urban-Fantasy-Romane und Paranormal Mysteries, wie meine HIGHLAND-HEXEN-Krimis. Meine Bücher spielen in Schottland, Irland und New Hampshire, USA. Liebhaber von Mythen, Legenden und Folklore kommen meist auf ihre Kosten 🙂 Ich habe lange Zeit in Großbritannien gelebt, bis ich der Liebe wegen nach Süddeutschland, an die Schweizer Grenze gezogen bin. Mittlerweile bin ich verheiratet, habe eine kleine Tochter und arbeite freiberuflich als Autorin und Übersetzerin.

Gerade ist der eBook-Sammelband HIGHLAND-HEXEN-KRIMIS von mir erschienen. Darin enthalten sind die ersten drei Bände der Serie, DER TEUFEL IM DETAIL, DER TEUFEL IM LEIBE und DER TEUFEL IN DER KÜCHE, sowie die Bonus-Geschichte TEUFLISCH DUNKEL. Wer auf Cosy Mysteries mit Fantasyeinschlag, Schottland, Spannung und Highland-Traditionen steht, der sollte bei diesem Sparpaket zuschlagen – HIGHLAND-HEXEN-KRIMIS: Sammelband I-III ist nämlich für nur 8,99 EUR erhältlich (-25% im Vergleich zum Kauf der einzelnen Bände). Den Link zum Reinlesen findet ihr ganz unten auf dieser Seite.

Eins von Felicitys Büchern könnt ihr übrigens hier gewinnen!

Und welches Rezept hast du uns mitgebracht?

Plätzchen hat in meinen HIGHLAND-HEXEN-KRIMIS noch niemand gebacken, obwohl die Hexen alle mehr oder weniger gerne in der Küche stehen und typisch schottische Gerichte in allen Büchern vorkommen. Am meisten kocht natürlich die rothaarige Hexe Fionna Simmonds, die ein eigenes Restaurant hat. Um sie geht es im dritten Band der Reihe: DER TEUFEL IN DER KÜCHE.
Ich habe eine Idee aus dem OUTLANDER-Kochbuch stibitzt und diese dann mit eigenem Rezept abgewandelt: Schottische Gingerbread Men im Kilt.

 

Gingerbread Men im Kilt

Zutaten:

  • 200g gemahlene Mandeln
  • 100g gemahlene Walnüsse
  • 120g Buchweizenmehl
  • 130ml Ahornsirup
  • 3 Teelöffel Zimt
  • 3 Teelöffel gemahlener Ingwer
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Vanille
  • ¼ Teelöffel Muskatnuss

Mandeln, Wallnüsse, Buchweizenmehl, Ahornsirup und alle Gewürze vermischen, bis ein klebriger Teig entsteht. Kneten, bis alles gut vermischt ist und der Teig nicht mehr an den Fingern klebt. Zu einem Ball formen, in Alufolie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Dann den Ofen auf 180 Grad Celcius vorheizen. Backpapier auslegen, den Teigball darauf legen und ein zweites Blatt Backpapier darüber legen. Dann mit dem Nudelholz ausrollen – so klebt der Teig nicht am Nudelholz. Der Teig sollte etwa 1 cm dick sein. Die Lebkuchenmänner mit entsprechenden Ausstechern ausstechen. Dann 15 bis 20 Minuten im Ofen backen. Die Plätzchen sollten leicht gebräunt sein. Achtung, nicht davon irritieren lassen, dass sie noch sehr weich sind, wenn man sie aus dem Ofen nimmt.

Anschließend abkühlen lassen und mit bunter Zuckerschrift verzieren, damit die Gingerbread Men zu Schotten werden 🙂
Guten Appetit!

Anmerkung: Mein Rezept ist glutenfrei, zuckerfrei und vegan – und die Plätzchen wäre eigentlich relativ gesund, wenn man sie nicht mit Zuckerschrift aus der Packung verzieren würde 🙂 Ich wollte euch aber gerne bunte Kilts zaubern; alternativerweise kann man auch mit 45g Kakaobutter und 3 Teelöffeln Honig eine zucker- und farbstofffreie weiße Zuckerschrift selber herstellen. Dazu Kakaobutter und Honig im Wasserbad schmelzen und dann etwa 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. Man muss darauf achten, dass die Zuckerschrift die richtige Konsistenz hat – nicht zu hart, nicht zu weich. Dann ein kleines Loch in die Ecke eines Gefrierbeutels schneiden und die Gingerbread Man Cookies damit verzieren.

 

WERBUNG

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

 

Ihr möchtet gerne mal in die Highland-Hexen-Krimis reinlesen? Hier geht’s zum Sammelband!

Mehr über Felicity könnt ihr auch auf ihrer Website und ihren Social-Media-Seiten erfahren.

Website: www.felicitygreen.com

Facebook: https://www.facebook.com/FelicityGreenAuthor/

Instagram: https://www.instagram.com/felicitygreenauthor/

Twitter: https://twitter.com/FeliGreen

 

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Susanne Sahner
    November 15, 2017 at 11:12 am

    Die Bücher hören sich toll an. Danke für den Tipp

Leave a Reply