Über uns

Wer bloggt denn hier?

Jeannette Bauroth liest und verreist gern und kann durch ihren Übersetzerberuf glücklicherweise häufig auch beides verbinden. Sie sammelt schon seit vielen Jahren Rezepte und kann an keinem auffälligen Buchcover vorbeigehen. Am liebsten mag sie Krimis, besonders die von Agatha Christie. Allerdings nimmt sie auch gerne mal einen Weihnachtsroman zur Hand, egal zu welcher Jahreszeit.

Corinna Wieja mag Grießbrei mit Zimt und Zucker und Bücher mit Herz und Humor. Sie liest sich querbeet durch alle Genres. Am häufigsten landen jedoch Krimis und Liebesromane auf ihrem SUB.

 

Warum bloggt ihr hier?

Wir arbeiten beide als Übersetzerinnen für Unterhaltungsliteratur. Bücher sind also unser Beruf. Häufig finden wir tolle Bücher, die wir gern weiterempfehlen möchten. Im Blog geht das am besten. „Read & Eat“ ist aus unserem Blog auf der Website „Indie Translations“ hervorgegangen, und wir sind dankbar, dass uns unsere Leser auch nach dem Umzug die Treue halten.

 

Warum habt ihr euren alten Blog aufgegeben?

Auf „Indie Translations“ finden sich hauptsächlich Bücher, die wir für ausländische Selfpublisher ins Deutsche übersetzt haben. Viele der Themen, über die wir gern bloggen wollten, haben da thematisch nicht so richtig hingepasst. Außerdem wollten wir das Design verändern und die Artikel mehr in den Vordergrund rücken. Wir glauben, dass uns das mit „Read & Eat“ gelungen ist.

 

Woher kam die Idee für das neue Konzept?

Das ist eigentlich eine witzige Geschichte. Jeannette verreist häufig beruflich und hat im Juli 2017 am ThrillerFest in New York teilgenommen, wo sich bekannte Thrillerautoren die Klinke in die Hand geben. Eine Freundin bat sie, die Autorin Charlaine Harris („True Blood“) mal nach dem Eisteerezept aus ihren Büchern zu fragen. Das hat Jeannette auch gemacht, und voilá! Die Idee, jeden Monat ein Buch vorzustellen und daraus ein Rezept nachzukochen, war geboren. Ein passender Blogname ist ihr dann bei einer Fahrradtour durch den Central Park eingefallen.

 

Nach welchen Kriterien sucht ihr die Bücher aus?

Ein Buch muss unser Interesse wecken, damit wir es für den Blog einplanen. Das kann auf verschiedene Weise geschehen – entweder hat uns das Cover gut gefallen, der Klappentext hat uns neugierig gemacht, jemand hat es uns empfohlen oder wir kennen den Autor oder Übersetzer persönlich und waren neugierig auf sein Werk. Aktuell ist bereits sechs Monate im Voraus geplant, welche Bücher wir euch vorstellen.