Bücher Übersetzerei

Wer ist wer in Entenhausen?

Das Lustige Taschenbuch feiert dieser Tage seinen 50. Geburtstag. Auch wenn es in anderen Bereichen der Print-Medien in den letzten Jahren zu starken Umsatzeinbußen gekommen ist, können sich Donald, Micky und Co. auch weiterhin über zahlreiche Leser freuen. Der durchschnittliche Leser ist übrigens laut dieses Artikels im Tagesspiegel bereits 19 Jahre alt!

Auch in unserem Hause zieht jeden Monat ein neues LTB ein. Mein jüngster Sohn ist manchmal noch ein wenig verunsichert, weil einige Einwohner Entenhausens einen englischen Nachnamen tragen (Duck), andere aber deutsche (Gans). Daher haben wir uns mal hingesetzt und nachgeschaut, wie die Figuren eigentlich im englischen Original heißen. Hättet ihr’s gewusst?

Alfons Gilbert
 Atömchen Atom Bleep-Bleep
 Dagobert Duck Scrooge McDuck
 Daisy Duck Daisy Duck
 Daniel Düsentrieb Gyro Gearloose
 Das Schwarze Phantom The Phantom Blot
 Dicky, Dacky und Ducky April, May, and June
 Die Panzerknacker Beagle Boys
 Donald Duck Donald Duck
 Dussel Duck Fethry Duck
 Ede Wolf Big Bad Wolf
 Entenhausen Duckburg and Mouseton
 Fähnlein Fieselschweif The Junior Woodchucks
 Franz Gans Gus Goose
 Fräulein Rührig Ms. Emily Quackfaster
 Gamma Eega Beeva
 Gitta Gans Brigitta McBridge
 Goofy Goofy
 Gundel Gaukeley Magica De Spell
 Gustav Gans Gladstone Gander
 Helferlein Little Helper
 Hexe Hicksi Witch Hazel
 Hugo Habicht Emil Eagle
 Inspektor Issel Detective Casey
 Kater Karlo Black Pete
 Klaas Klever John Rockerduck
 Klarabella Kuh Clarabelle Cow
 Klein Adlerauge Little Hiawatha
 Kleiner Wolf / Wölfchen Lil Bad Wolf
 Kommissar Hunter Chief O’Hara
 Mack und Muck Morty and Ferdie Fieldmouse
 Madam Mim Mad Madam Mim
 Micky Maus Mickey Mouse
 Minni Maus Minnie Mouse
 Oma (Dorette) Duck Grandma (Elvira) Duck
 Phantomias Paperinik, The Duck Avenger
 Plattnase Plottigat
 Pluto Pluto
 Primus von Quack Ludwig Von Drake
 Professor Wunderlich Doctor Einmug
 Rudi Ross Horace Horsecollar
 Schweinchen Schlau Practical Pig
 Silberschlange Sunflower
 Strolchi Scamp
 Supergoof Super Goof
 Tick, Trick und Track Huey, Dewey and Louie
 Trudie Trudy

(Quelle: http://www.layer.net/max/entenhausen.htm)

Gerade bei Huey, Dewey and Louie bin ich doch recht froh über die deutschen Namen … Aber von wem stammen die eigentlich?

Der geistige Vater von Duckburg ist der Zeichner Carl Barks, die Schöpferin der deutschen Entenhausen-Welt heißt Erika Fuchs. Sie hat eine ganz eigene Sprachwelt geprägt, die Donaldistik, und auch viele Zitate aus klassischen Werken in den Comics untergebracht. Für alle, die gern mehr darüber erfahren möchten, empfiehlt sich der Besuch des Erika-Fuchs-Hauses in Schwarzenbach an der Saale.

Wer ist eure Lieblingsfigur aus Entenhausen?

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Ina
    Oktober 6, 2017 at 11:26 am

    Ich liebe die Geschichten um die Familie Duck. Vor allem Dussel und Donald finde ich sehr lustig. Und die Geschichten, wenn Micky als Detektiv ermittelt.

    • Reply
      Jeannette
      Oktober 6, 2017 at 12:39 pm

      Ich mag Phantomias und Daniel Düsentrieb. Was dem immer alles so einfällt … Oder Donald und Dussel als O.M.A.-Agenten. 🙂

Leave a Reply