Bücher Gewinnspiel Übersetzerei

Winterwunderlandkalender Türchen Nummer 20

Gemeinsam mit dreiundzwanzig anderen Bloggern nehme ich am Winterwunderland Kalender teil, organisiert von Franziska vom Blog „Buchleidenschaft“.

Heute öffne ich also das Türchen Nummer 20. Es gibt auch etwas zu gewinnen, nämlich ein Taschenbuchexemplar des von mir übersetzten Weihnachtsromans „Weihnachtsküsse in White Cliff Bay„.

Aus dem Inhalt:

Herzlich willkommen im charmanten Küstenstädtchen White Cliff Bay, wo an Weihnachten Magie und Liebe in der Luft liegen …

Könnte Penny sich bloß den perfekten Mann schnitzen! Dann wäre Weihnachten gerettet. Denn im wirklichen Leben gibt es Mr. Perfect einfach nicht, glaubt die junge Eisschnitzerin. Was sich wieder mal bestätigt, als sie den Anbau ihres gemütlichen Cottages an den Holzkünstler Henry Travis vermietet. Umwerfend sieht er aus, aber er wirkt so abweisend, als sei er immun gegen all die schönen Lichterketten – und gegen Penny. Doch je näher das Fest in White Cliff Bay rückt, desto mehr taut Henry auf. Während die Vorbereitungen für den Eisschnitzwettbewerb und den Weihnachtsball auf vollen Touren laufen, küsst er Penny so zärtlich, dass sie in einer verschneiten Nacht unter seine Decke kriecht. Jetzt kann Weihnachten kommen! Aber leider gibt es noch eine zweite Frau in Henrys Leben …

 

Übersetzerei

Habt ihr euch schon mal Gedanken gemacht, dass Übersetzer bei ihrer Arbeit manchmal entscheiden müssen, ob man bestimmte Worte in der Fremdsprache beibehält oder sie lieber erklärt/übersetzt? Zum Beispiel bei Gerichten, die hier relativ unbekannt sind, sodass sich der Leser nichts darunter vorstellen kann, oder bei denen er jedesmal „hängenbleibt“.

In den „Weihnachtsküssen“ geht es ziemlich häufig um „Mince Pies“, das sind kleine Gebäckstücke mit Fruchtfüllung. Nun klingt „kleine Gebäckstücke mit Fruchtfüllung“ ziemlich sperrig, wenn man es dauernd im Text verwenden will, aber „Mince Pies“ rollt auch nicht so recht von der Zunge. Auf der anderen Seite verleiht es dem Text auch ein wenig englisches Lokalkolorit, findet ihr nicht?

Ob es in der Übersetzung die „Mince Pies“ geblieben sind — das erfahrt ihr im Buch. 🙂

 

Und so nehmt ihr an der Verlosung teil:

Kommentiert bitte diesen Beitrag mit der Speise, auf die ihr euch zu Weihnachten am meisten freut. Ist es leckerer Gänsebraten, Karpfen blau, Omas Kartoffelsalat? Oder doch lieber Glühwein und Stollen?

Aus allen Kommentaren ermittle ich morgen, am 21.12.2017 um 20 Uhr einen Gewinner, der hier bekanntgegeben wird. Gebt bitte unbedingt eure E-Mail-Adresse an, damit ich euch im Gewinnfall erreichen kann, aber schreibt sie aus Datenschutzgründen bitte nicht in die Kommentare.

Kleingedrucktes:

  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinns  nicht möglich.
  • Teilnehmen können alle ab 16 Jahren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • Für Verluste auf dem Postweg können wir leider keine Haftung übernehmen.
  • Alle persönlichen Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.

Viel Glück!

You Might Also Like

23 Comments

  • Reply
    Frank Warnking
    Dezember 20, 2017 at 7:36 am

    der kartoffelsalat meiner mutti…nirgens schmeckt der besser 🙂

    • Reply
      Jeannette
      Dezember 21, 2017 at 7:40 pm

      Finde ich klasse!

  • Reply
    Susanne Sahner
    Dezember 20, 2017 at 7:55 am

    Ich freue mich total auf den Truthahn. Den hatten wir das letzte Mal vor ca 15 Jahren 🙂

    • Reply
      Jeannette
      Dezember 21, 2017 at 7:40 pm

      Geht meinem Mann ganz genauso!

  • Reply
    Elisa von RoRezepte
    Dezember 20, 2017 at 8:02 am

    Da versuch ich doch gerne mein Glück 🙂 Ein Buch, übersetzt von Dir, wäre schon was tolles 🙂 Am liebsten mag ich Gänsebraten mit Klößen und leckerer Soße zum ditschen hihi 🙂

    • Reply
      Jeannette
      Dezember 21, 2017 at 7:39 pm

      Ditschen heißt das bei uns auch … 😉

  • Reply
    Elisa von RoRezepte
    Dezember 20, 2017 at 8:03 am

    Da versuch ich doch gerne mein Glück 🙂 Ein Buch, übersetzt von Dir, wäre schon was tolles 🙂 Am liebsten mag ich Gänsebraten mit Klößen und leckerer Soße zum ditschen hihi 🙂

  • Reply
    Michaela Kronawitter
    Dezember 20, 2017 at 9:48 am

    Oh da versuche ich doch mal mein Glück.
    Ich freu mich besonders auf unser Schäufele mit Kartoffel und Feldsalat.
    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel.

  • Reply
    Britta
    Dezember 20, 2017 at 11:22 am

    Bei uns gibts Heiligabend traditionell Lachs auf Toast. Bis einem schlecht wird. Ich kanns kaum noch erwarten! 🙂

    • Reply
      Jeannette
      Dezember 21, 2017 at 7:39 pm

      Bis zum Schlechtwerden, oje … 🙂 Herzlichen Glückwunsch, liebe Britta, das Buch findet bei dir ein neues Zuhause.

  • Reply
    Verena
    Dezember 20, 2017 at 12:00 pm

    Hi! Am meisten freu ich (und mein Katerchen ) auf den Lachs!
    Frohe Weihnachten und lg

    Verena

  • Reply
    Simone
    Dezember 20, 2017 at 1:27 pm

    Ich freu moch dieses Jahr, auf Grund von kürzlich festgestellten Lebensmittelunverträglichkeiten, nicht so wirklich auf’s Essen. Für den Rest gibts gier aber Klöße, Rotkohl und Gans

  • Reply
    Sonja W.
    Dezember 20, 2017 at 3:35 pm

    Hallo. Ein absoluter Traumgewinn. Bei uns gibt es traditionell Ente Blaukraut und Knödel. Schönen Abend. Liebe Grüße Sonja

  • Reply
    Sonja W.
    Dezember 20, 2017 at 3:35 pm

    Hallo. Ein absoluter Traumgewinn. Bei uns gibt es traditionell Ente Blaukraut und Knödel. Schönen Abend. Liebe Grüße Sonja

  • Reply
    bine
    Dezember 20, 2017 at 5:15 pm

    ein tolles Buch das würde ich gerne gewinnen ! ich freue mich riesig auf ein leckeres Fondue.
    Lieben Gruß
    Bine

  • Reply
    Meike Bartens
    Dezember 20, 2017 at 7:03 pm

    Huhu 🙂
    Ich freue mich riesig auf Süßigkeiten , hihi …aber vorher gibt es klassisch Knödel, Rotkohl und Gans .
    Danke für die schöne Verlosung <3

  • Reply
    Buchbahnhof
    Dezember 20, 2017 at 7:10 pm

    Hey!
    Es ist die Weinsuppe nach Omas Rezept, die es bei uns tatsächlich nur einmal im Jahr, nämlich zu Weihnachten, gibt. Sehr lecker. Dazu gibt es Rosinenbrot mit Mettwurst.
    LG
    Yvonne

    • Reply
      Jeannette
      Dezember 21, 2017 at 7:38 pm

      Also das klingt nach einer sehr eigenwilligen Mischung! 🙂

  • Reply
    jasmin
    Dezember 20, 2017 at 9:39 pm

    Zimtparait mit heißen Maronen lg

  • Reply
    Nicola hornauer
    Dezember 21, 2017 at 5:29 am

    Wiener, käsewürste und Sauerkraut

  • Reply
    Katja
    Dezember 21, 2017 at 10:24 am

    Das typische erzgebirgische Neunerlei das ist unser Highlight

    • Reply
      Jeannette
      Dezember 21, 2017 at 7:37 pm

      Kenne ich gar nicht, das muss ich erst mal nachlesen. Klingt aber nach viel Arbeit …

  • Reply
    Jeannette
    Dezember 21, 2017 at 7:37 pm

    Vielen Dank fürs Mitmachen! Der Zufallsgenerator (www.random.org) hat entschieden, das Buch geht an Britta! Viel Spaß damit!

Leave a Reply